Harsh Medieval Electro

Spielleut zwischen Neoklassik und Industrial: Wyst bestreiten gar ungewöhnliche Pfade in einer Welt aus Surrealismus und der Fantastik vergangener Jahrhunderte.

Live Dudelsack und Drehleier verbinden sich mit bissigen Synths, elektronischen Klangwelten und episch-dunklen Texten.

Historische Instrumente auf industriellen Beats, harsh Vocals auf orchestralen Kompositionen und ein epischer Erzähler.

Mehr Lieder findest du hier. Kontakt über wystmedieval[at]gmail.com

Referenzen: Opener des Stella Nomine 2021, laut Sonic Seducer Top 2 Newcomer 2021 und ebenfalls vertreten auf dem Festival Mediaval 2022.

Wyst teilte sich die Bühne bereits mit: Akalotz, Alexander Kaschte, Aurago, Conspiria, Draupnir, Dtorn, Exaudi, In Strict Confidence, Kupfer und Eisen, Molllust, Twisted Destiny, La Magra, Waiting in Vain, Widukind, …